Sonntag, 21. April 2013

Neue Stoffe und Einfassband

Kürzlich habe ich mir neue Stoffe bei Siebenblau bestellt - das wird definiv mein Lieblings-Stoffversand! Alle Stoffe haben Bioqualität - das freut mein Öko-Herz und auch meine Nase! Diese Stoffe riechen definitiv nicht nach Chemikalien ;-) sehr gut.
Ich habe einen gestreiften Baumwolljersey, der aus verschieden farbig gewachsenen Baumwollfasern besteht und einen schwarzen sehr leichten Jersey. Außerdem noch Baumwoll-Garne in verschiedenen Farben.


Gestern habe ich ein wenig an meinem Kleid genäht und habe da auch das erste mal Baumwollgarn verwendet - die meisten geläufigen Garne sind ja aus Polyester. Warum eigentlich? Ich konnte jetzt noch keinen Nachteil am Baumwollgarn feststellen, empfindlicher ist es auch nicht. Bin gespannt wie es sich so mit der Zeit macht.
Bevor ich jedoch richtig loslegen konnte, musste ich erst noch was ausprobieren. Ich habe nämlich beschlossen die Kannten am Ausschnitt und an den Armlöchern mit Band einzufassen. Dieses habe ich selber gemacht nach einer tollen Anleitung von einzigNAHTig - genial!


Das Bügeln hat mit ein wenig Gefummel tatsächlich geklappt und auch das Annähen war kein Problem. Ich habe einen normalen Steppstich und einen Elastikstich versucht, komischerweise ist die Dehnbarkeit beim normalen Steppstich sogar besser. Da der Jersey aber doch sehr franst und ich keine Lust habe die Kanten vorher noch zu Versäubern werde ich wohl trotzdem den Elastikstich nehmen, da dieser den Stoff irgendwie besser zusammenhält. Außerdem konnte ich damit an der Kante viel präziser entlang nähen.


Ich dachte schon 2 Meter Einfassband herstellen wird dann total die Fummelei, aber das ging dann recht schnell und ich freu mich schon aufs Nähen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen