Mittwoch, 30. April 2014

Me Made Mittwoch - Black & White

Willkommen zum Me Made Mittwoch! Zum ersten Mal in meinem Leben bestitze ich ein weißes Top, Cremeweiß genau genommen, wobei ich mir den Stoff "cremiger" vorgestellt hatte, ich finde ihn fast schon zu hell. Der Viskose-Jersy fühlt sich aber toll an und fällt schön, daher ist es okay so!


Der Schnitt ist aus der Burda 07/2008, einer der mir jahrelang nicht auffiel, da das Model ihn in einem gemusterten Stoff trägt, der eigentlich alles überlagert, was das Top besonders macht. Seit neustem schaue ich aber immer auch nach den technischen Zeichnungen - erstaunlich was dabei alles zu Tage kommt!


Laut Anleitung hat das Top einen Beleg, der nach innen geklappt und knapp an der Naht abgesteppt wird. Zwischen Oberstoff und Beleg werden die Träger eingefasst. Leider klappte das bei dem Stoff nicht, da er dafür einfach zu dick ist. Ich habe stattdessen ein Einfassband aus dem Stoff hergestellt und dieses dann um die Kanten genäht und gleichzeitig als Träger verwendet. Da sich meine Maschine mit dem Stoff ziemlich zickig angestellt hat, war mir von vornerein klar, dass ich 5-7 Schichten Stoff niemlas sauber absteppen kann. Daher hab ich's gleich von Hand gemacht mit Hexenstichen. Hat Stunden gedauert, war's mir aber Wert.


Schnitt: Top 101B aus der Burda 07/2008 Gr.38
Material: Viskosejersey von Stoffekontor
Änderungen: Einfassband statt Beleg, Taillenband weggelassen, 3cm verlängert
Fazit: Süßes Top, sehr Figur-schmeichelnd :)


Weil es heute recht kühl ist, habe ich drüber meine Strickjacke aus dem Frühlingsjäckchen Knit Along 2014. Wie man sieht hat sich die Jacke noch etwas verändert. Ich habe kein Band mehr um die Taille, dafür zwei Häkchenverschlüsse auf Brusthöhe. Ich finde so trägt sich die Jacke einfach besser, weil sie dadurch nicht immer bis unter die Arme rutscht und sie so als Jacke nicht wirklich taugt.

Hier entlang zu den anderen kreativen Menschen auf dem MMM-Blog.

Kommentare:

  1. Ganz toll dieses Top !
    Den Schnitt hätte ich auch gern.
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Dein Top ist richtig schön ...ein toller Schnitt und sieht in uni richtig gut aus!
    LG, Birgit C.

    AntwortenLöschen
  3. Das Top ist bildhübsch und so viel Handarbeit, alle Achtung. Ich schaue mir bei Burda ja als Erstes die Schnittzeichnungen an, da mir die genähten Modelle oft nicht gefallen.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Die Arbeit hat sich gelohnt! Dein Top ist wirklich hübsch. Schön sommerlich, und die Farbe...passt super zum Sommer. Das mit dem einfassband ist eine schöne Lösung, und so sauber. Bei mir würde das nicht so gut Aussehen von Links ;-)
    LG Sylvie

    AntwortenLöschen
  5. Das Top ist ja genial, steht Dir hervorragend, auch mit dem FJKA-Jäckchen, bei dem ich die Häkchenlösung besonders toll finde.
    Ich wähle Schnitte inzwischen auch nur noch nach technischen Zeichnungen aus, manchmal wählt Burda die unmöglichsten Stoffe für die jeweiligen Schnitte aus.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schön! Ich bin auch dazu übergegangen, mir die technischen Zeichnungen anzuschauen. Die Arbeit hat sich für Dich ja gelohnt.
    Herzliche Grüße,
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Tolles Top ... herrlich wenn so viel Handarbeit so hübsch ausschaut, ich mag das sehr.
    Liebgruss Doreen

    AntwortenLöschen
  8. Hübsch! Die Hexenstich-Kante ist ja ein sehr schönes Detail. Ich neige fast dazu, das nachzuahmen...

    AntwortenLöschen
  9. also das top ist ja der hammer! ich muss gleich mal schauen, ob ich die Burda auch rumliegen habe! da hat sich die stundenlange handarbeit echt gelohnt! und ich finds schön, dass die farbe nicht cremiger ist, denn so ein weiss passt einfach am besten zu Jeans, find ich :-)!
    richtig toll!
    liebe grüße!
    johanna

    AntwortenLöschen
  10. Das Top sieht richtig toll aus! Viele liebe Grüße, Elvira

    AntwortenLöschen