Freitag, 10. Oktober 2014

Nix für Lemminge - Märchen - Teil 4: Finale!

Unglaublich - ich hab's geschafft - fast! Ich werde den Saum noch mal überarbeiten und ich muss noch das Futter säumen - aber zeigen kann ich den Mantel trotzdem schon :)
Der eine oder andere wird sich vielleicht wundern was aus der angekündigten Federstickerei geworden ist... Tja, ich habe mich dagegen entschieden, weil ich finde durch die Farbe ist der Mantel schon ein echter Hingucker der keine Verzierung mehr braucht. Apropos Farbe, die kommt hier leider etwas zu knallig raus, fast schon Fuchsia aber in Wirklichkeit ist der Mantel Bordeaux (so wie auf den Bildern zum Entsteheungsprozess). So ist da halt mit den Farben auf Fotos... nun ja, nun erstmal zu dem fertigen Stück:






Die Fotos hat heut mein lieber Arbeitskollege von mir gemacht - denn bis gestern Abend habe ich an dem Teil noch genäht!
Nun noch einige Details zum Entstehungsprozess!
Zunächst mal habe ich den Walkloden mit Voile verstärkt. Ich finde der Walkstoff ist trotz seiner Dicke recht labbelig, durch die Voile bekommt er etwas mehr Griff ohne dass er zu steif wird. Die Voile habe ich von Hand am Rand entlang geheftet. Geht auch mit der Maschine, nur ich finde da ist die Gefahr größer, dass sich die Stofflagen zueinander verziehen und dann der Fall darunter leidet. Außerdem bekommt man die Heftnähte später schneller entfernt.


Die vorderen Belege habe ich mit Nessel verstärkt. Damit der Nessel-Stoff fest mit dem Oberstoff verbunden ist, habe ich ich diesen pikiert. Habe ich vorher noch nie gemacht und habe es auch nur so gemacht, wie es auf den Bildern immer aussieht. Ich denke das war richtig :D


Alle Nahtzugaben habe ich festgenäht. So bleibt alles schön glatt und (relativ) flach.


Das Futter war das einzige was an dem Mantel ziemlich schief gelaufen ist - im wahrsten Sinne des Wortes! Ich habe wirklich unmöglich schief zugeschnitten... Sieht man ja hier:


Außerdem sieht man auf dem Bild noch die Markierungen die ich bei den Belegen aufsticken musste, da ich auf dem Walk nicht mich Kreide markieren kann. Dort wo der Stoff unterlegt war habe ich aber auf der Voile markiert.
Das Futter habe ich sicherheitshalber versäubert. Dafür konnte ich mein neues Versäuberungs-Füßchen ausprobieren! Dieses hat in der Mitte einen Steg und rechts einen Anschlag damit der Stoff besser geführt werden kann.


Die Taschen wollte ich richtig groß, damit ich wenn es kalt ist meine Hände tief darin vergraben kann - und außerdem noch Schlüssel, Geldbeutel und alles andere Platz finden :D


Vielleicht etwas übertrieben, ich kann jetzt nämlich meinen ganzen Unterarm in die Tasche stecken...
Hier sieht man meinen Stick-Versuch. Ist keine Feder sondern eher ein Ast. Ich habe halt während des Entstehungprozesses meine Meinung mehrmals geändert... aber aus oben genannten Gründen hat der Mantel nun gar keine Verzierung ;-) Trotzdem hübsch, oder?


Hier sieht man das eingenähte Schulterpolster. Bei den Ärmeln habe ich nur den oberen Teil der Nahtzugabe in Richtung Ärmel festgenäht. Ergibt gleichzeitig ein leichtes Ärmelpolster. Den unteren Teil der Nahtzugabe habe ich nur eingeschnitten.


Hier sieht man noch mal etwas besser den schönen Futterstoff. Den Beleg habe ich vorsichtig von innen am Oberstoff festgenäht, sonst würde er sich ständig unschön nach außen stülpen.


Ich habe mal ausgerechnet was der Mantel an Materialkosten verschlungen hat... 200€! Ich brauchte ja von allen Stoffarten 3.5m, denn so ein Mantel frisst ganz schön viel Stoff. Das Schnittmuster, Probestoff und Nähgarn sind in den Betrag mit eingerechnet. Allerdings gefällt mir der Mantel so gut, den werde ich sicher einige Jahre tragen :) Und ich kann jetzt ganz beruhigt Kleider für den Winter nähen, das konnte ich nämlich bisher nicht weil ich keine passende Jacke für drüber hatte. Anorak der auf Schenkelhöhe endet über einem knielangen Kleid sieht seeeehr bescheiden aus.

Schnitt: Vogue 8346, Länge B
Material: Walkloden von Asad, Futter mit Paisley von Stoffekontor, schwarze Voile von Karstadt, etwas Rohnessel, 6 Druckknöpfe, Schulterpolster
Änderungen: 4cm verlängert, Schalkragen in Kapuzenkragen umgewandelt, Taschen vergrößert
Fazit: Ich finde den Schnitt einfach perfekt! Wiener nähte und dann noch ein weit schwingender "Rock"! Nur die Kapuze hat noch gefehlt... aber das war nicht schwer umzusetzen :)

Ich bin sehr froh, dass ich an diesem NFL teilgenommen habe, auch wenn ich erst bammel hatte nix für das Thema zu finden... und nun habe ich meinen TRAUM-Mantel! Danke Alex =)

Nun werde ich bei Alex mal schauen gehen was die anderen so gemacht haben!

Kommentare:

  1. Der Mantel ist wirklich ein Traum! Und die Verarbeitung ist der Hammer! Kein Wunder, dass du eine Pause brauchst. Die hast du dir auch redlich verdient.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Einfach wunderschön Dein Mantel!!!
    Danke auch die Hinweise zu Deiner Verarbeitung, ich habe nämlich auch noch ein Walklodenmantel Ufo hier liegen, bei dem ich nicht so recht weiterkomme.

    Liebe Grüße
    Rock Gerda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Woran hängt es denn bei deinem Mantel?
      Liebe Grüße,
      yacurama

      Löschen
  3. Dein Mantel ist umwerfend schön geworden. Ein echtes Einzelstück, da steht viel Arbeit drin.
    Den würd ich auch sofort anziehen! Toll gemacht.
    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  4. Kraaaaasss! Der Mantel sieht superklasse aus! Er fällt echt total schön! :) Für so einen Mantel hättest du im Laden noch viiiel mehr als die 200 € bezahlt. Ist zwar schon echt viel, aber was soll's! Hat sich gelohnt! :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Ein wirklich toller Mantel und sehr schön verarbeitet! Die Schuhe passen perfekt dazu. Und die Bilder unter den Weiden haben etwas Märchenhaftes.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, finde ich auch! Ist nur ein paar Schritte von meinem Arbeitsplatz entfernt ;-)
      Danke und liebe Grüße,
      yacurama

      Löschen
  6. Wow, die Mühe hat sich gelohnt. Der Mantel ist wirklich märchenhaft schön und hat ein klein wenig von Rotkäppchen. Toll! Ein Farbklecks im trüben Wintergrau. Hach und er schwingt so schön und die Kapuze, .... Viel Spaß daran!
    Herzliche Grüße,
    Nina

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das ist ja total spannend wie du das alles gemacht hast. Toll geworden, da hat sich doch alle Arbeit gelohnt.
    glG Melanie

    AntwortenLöschen
  8. Wunderbar!! Großes Kompliment. Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  9. Eine wunderbare Arbeit!
    Der Mantel gefällt mir sehr gut und steht Dir ausgezeichnet. Kompliment zu perfekten Kapuze! Sehr schön gemacht, da kannst Du zu Recht stolz darauf sein.
    LG, Sathiya

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja wahrlich ein Märchenmantel! Und so toll verarbeitet - find ich super :), hätte ich woh keinen Nerv zu. Und bei den Materialkosten immer Angst, dass es am Ende nicht so sitzt, wie es soll, hab da ein kleines Wintermanteltrauma.. ;)

    AntwortenLöschen
  11. Booooaaahh! Ein traumhafter Mantel!!! Ich bin gerade durch Zufall über deinen Blog gestolpert und stehe staunend davor, dass du sowas SELBST nähen kannst!
    Extra-super-ober dickes, fettes Kompliment von einer, der zum Nähen einfach die Geduld fehlt!

    AntwortenLöschen