Samstag, 7. März 2015

Butterick 6031 endlich in Seide

Ich habe mal wieder was von meinem Winterplan 2015 erledigt: das Unterkleid Butterick 6031, von dem ich das Probeteil bereits hier gezeigt habe. Ich habe inzwischen etwas zugenommen und musste daher etwas größer zuschneiden, Größe 10 mit D-Cups. Zudem gibt der Seidenjersey nicht so gut nach wie seine Geschwister aus Viskose, daher muss man sowieso etwas mehr einkalkulieren.


Seidenjersey ist wirklich was ganz feines luxuriöses, ich liebe den leichten Glanz und den Fall - keine Frage - dies ist momentan mein Lieblings-Unterkleid.


Genäht war das gute Stück recht schnell und ohne Probleme, schade dass die Materialien so teuer sind, sonst würde ich mir öfter mal schnell eines nähen ;-)


Am linken Cup kräuselt sich der Stoff etwas... Das ist bei mir die kleinere, hätte ich natürlich beachten können, hab ich aber nicht ;-)
Ich habe den Schlitz weggelassen und das Kleid am Saum 4cm verlängert, die Länge passt so mit meinen Kleidern gut zusammen.

Der Rest des Stoffes hat noch gut für ein Unterhemd gereicht, das war dann noch wesentlich schneller zusammengenäht als das Unterkleid, weil ich voll im Flow war :D Die breite Spitze unten finde ich unpraktisch und too much, beim nächsten Mal wird das Teil einfach etwas verlängert und mit einem normalen Saum versehen.


Hier bin ich besonders Stolz auf die Mitte, wo die Spitzenborte von beiden Cups zusammenläuft - perfekt!


Schnitt: Butterick 6031
Material: Seidenjersey von Seidenstoff-Shop.de, breite Spitzenborte, Trägerband, Dekolleté-Gummi, Ringe und Schieber alles von Spitzenparadies
Anpassungen: Schlitz weggelassen, Unterkleid 4cm verlängert

Was ich beim nächsten Mal anders machen würde:

Ich finde der Dekolleté-Gummi ist etwas knapp bemessen, ich habe ihn etwas länger gewählt und würde beim nächsten Mal noch mehr nehmen.

Beim Unterkleid habe ich zunächst weißes Garn für den Ober- und Unterfaden verwendet, das sieht von innen ziemlich blöd aus. Beim Unterhemd habe ich dann dunkelblauen Unterfaden verwendet, was wesentlich besser aussieht.

Die Nahtzugaben in den Cups auseinanderbügeln, wie bei Frauenoberbekleidung. Habe ich erst beim Unterhemd so gemacht und es sieht besser und ordentlicher aus.

Unterhemd 3cm verlängern, statt Spitze an den Saum zu nähen.

Kommentare:

  1. Das Unterkleid und das Hemd sind wirklich sehr schön geworden. Ich wünschte ich könnte über meinen Robson Coat dasselbe sagen.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Unterkleid! Ich frage mich gerade nur, trägt man so etwas heute noch? Ok, ich trage auch selten bis nie ein Kleid.
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schon ;) Aber ich füttere meine Kleider auch nicht. Daher macht das schon Sinn!

      Löschen
  3. Wunderschön und wirklich luxuriös! Ich finde auch die Spitze unten am Unterhemd schön ... mag das aber auch, wenn unter schlichten Pullis unten etwas Spitze vorblitzt :)

    AntwortenLöschen
  4. Yeah, heiß siehst du aus! :) Tolle Farbe und so ein schöner Fall :) Passen tut es auch super ;) Man wie gut du sogar untendrunter aussiehst, mein eines Unterkleid sieht richtig scheiße aus, aber du motivierst mich mir mal Mühe zu geben :) Und deinen Busenfreundinnen-Post habe ich auch gelesen. Ich verstehe gar nicht dass man wenn man Probleme hat nicht eher auf ne Lösung stößt. Also so viele Leute haben Probleme mit BHs aber wenn die dann in nen Laden gehen sagen die Verkäuferinnen so Sachen wie: ja für Ihre Brüste gibt es keinen BH. Wie kann sowas sein? Gut dass du was gefunden hast, sehen auch echt gut aus deine Brüste, wenn ich das mal so sagen darf :D
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, alles was du schreibst bringt mich immer zum Lachen :-D Danke für die Komplimente ;)
      Liebe Grüße,
      yacurama

      Löschen
  5. Ui das ist wunderschön! Ich hab das Schnittmuster auch, bisher noch nicht genäht, aber jetzt mag ich unbedingt seidenjersey haben und hoffe ich bekomme es ähnlich gut hin. Viele Grüße, Mel

    AntwortenLöschen