Sonntag, 6. November 2016

Balkonparty im Partyrock

Ich habe ein Schnittmuster gekauft *hierbittedasÄffchenemojivorstellen*
Der Partyrock aus dem Hause crafteln/stokx hat mir einfach so gut gefallen, und laut Meike sollte der ja auch leicht anzupassen sein. Recht hat sie! Und die Falten sind wirklich mal was besonderes!


Wobei ich sagen muss, richtig überzeugt hat mich Muriels Rock. Die durfte das Schnittmuster nämlich vorab testen und weil ich die Fotos gemacht habe, war das der erste Partyrock den ich gesehen habe. Auf den Bildern im Shop gefällt er mir nicht so.
Mein eigener Rock gefiel mir beim nähen irgendwie auch nicht so richtig - das ist aber fast schon eine chronische Reaktion bei mir während des Nähens. In den meisten Fällen gefällt mir das fertige Stück dann doch, so wie auch dieser Rock!


Was mir am Schnittmuster gefiel war, dass man auch die Option hatte, es zu plotten, da entfiel das nervige Kleben ;) Außerdem steht der eigene Name auf dem Schnittteil - sehr cool! Des weiteren finde ich es sehr toll, dass sowohl die Nahtzugaben enthalten, als auch die Nahtlinien eingezeichnet sind! Das freute mich besonders, da ich inzwischen ja lieber mit Nahtlinien arbeite.


Ich habe den Schnitt leicht abgeändert, mir hat nämlich nicht gefallen, dass der Beleg nicht extra angenäht, sondern angeschnitten ist und nach innen umgeschlagen wird. Dadurch entstehen an der Bundkante aber so Bögen, vermutlich da der Stoff sich etwas dehnt. Daher habe ich den Beleg extra angenäht. Mein Rock sitzt nicht genau auf Taille, sondern leicht darunter. Durch den extra Beleg war das einfacher anzupassen.

Einziger Wermutstropfen: Der Rock hat keine Taschen! Das geht ja gar nicht, und sofort kam mir die Idee mit einer Paspeltasche in Faltenrichtung:


So richtig gut ist die aber nicht gelungen, sie hängt leicht durch und sobald man ein Handy darin verschwinden lässt, zieht das natürlich ziemlich am Stoff. Ich bin nicht sicher, ob es an meiner Ausführung liegt, oder an einer schlechten Platzierung. Es war jedenfalls meine erste Paspeltasche, geholfen hat mir dabei dieses Video von Burda.

Nun noch kurz zum Shirt, das ist nämlich auch neu und selbst konstruiert. Kein Hexenwerk, die Brustabnäher zum Ausschnitt rotiert, Raffung draus gemacht und einen Schalkragen konstruiert.


Im Schulterbereich wirft es komische Falten, leider. Ich könnte mir vorstellen, dass der Schalkragen zu schwer ist und den Stoff nach unten zieht. Vielleicht wäre es ganz gut den Stoff in dem Bereich mit Wäschetüll oder so zu verstärken...? Wie so oft, sieht es aber auf den Fotos wesentlich schlimmer aus als in echt und außerdem ist das Shirt extrem bequem, daher wird es sicher viel getragen ;)

Jetzt möchte ich aber noch Meikes Fragen beantworten:

Party oder Alltag?
Meinen Rock würde ich eher als Alltagsstück bezeichnen, ich muss aber sagen, je öfter ich mir den Original-Rock von stokx aus den festeren, leicht glänzenden Stoff anschaue, desto mehr gefällt er mir und den könnte ich mir dann tatsächlich für eine Party vorstellen ;)

Zufrieden und etwas gelernt?
Mir hätte die Anleitung gereicht, aber ich habe ja auch schon mehr Erfahrung. Die Anleitung war super gemacht und nachvollziehbar, einem Anfänger würde es sicher an nichts fehlen.Ich habe Größe 1 gewählt und musste später den Rock an der Taille dann noch etwas enger machen, war also perfekt. Der Stoff den ich verwendet habe, ist schön, aber knittert leider auch schnell. Wie oben erwähnt, könnte ich mir den Rock auch aus einem anderen Stoff gut vorstellen. Beim nächsten Mal würde ich die Tasche anders machen, oder weg lassen, aber die gehört ja eigentlich nicht zum Schnitt ;)

Ich bin jedenfalls schon gespannt, was für Schnitte aus dem Hause crafteln uns demnächst noch erwarten!


Verlinkt beim Partyrock Sew-Along.

Kommentare:

  1. es liegt an der ausführung.die taschenposition ist nicht gesichert,daher kommt mit dem gewocht zur positionverschiebung.
    wenn du aber von der taille mit den bändchen sicherst- ist dann egal, ob kieselsteine drin sind oder leere tasche.
    so wie es bei einem mantel gemacht wird, nur in deinem fall vertikale sicherung:http://2.bp.blogspot.com/-kN68c0W6vTY/UFwqSJo16vI/AAAAAAAADNw/B60zPiZFAQg/s1600/Taschen.jpg
    ein ende ist an der taille befestigt und das andere ende vom band an der OK tasche.

    AntwortenLöschen
  2. Er fällt wirklich schön, das Shirt finde ich auch sehr cool. Das ich ihn noch nicht genäht habe, liegt am fehlenden Bund,ich brauch was in der Taille. Scharfe Strumpfhose....
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt Dein Partyrock sehr, sehr gut! die Tasche ist optisch vollkommen gelungen, schade, daß die Funktion nicht so gut ist. Vielleicht muß man ja auch kein Handy in die Tasche stecken? :-)
    Ich habe ja den Rock mit den angeschnittenen Belegen genäht, fand allerdings nicht, daß der Stoff da Bögen macht, sondern bei mir wurde er eher gerade, so daß mein Bund nachher aus 6 geraden Teilstücken zusammengesetzt war. Ich wollte das erst noch durch beherztes Bügeln korrigieren, fand es aber dann nicht so schlimm und denke auch, daß es den Gesamteindruck des Rockes nicht bestimmt.
    Dein Shirt gefält mir auch gut, die Fältchen an der Schulter siehst natürlich nur du...wunderschöner Stoff (Jaquardjersey?), verrätst Du die Stoffquelle?
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      also wenn das Handy nicht in die Tasche kann, muss ich es halt in der Hand halten, auch doof :D Aber ich versuche mal den Vorschlag mit den Bändchen von Sewing Galaxy umzusetzen.
      Der Jersey ist aus einem Stoffladen in der Nähe, habe ich aber schon letztes Jahr gekauft.
      Liebe Grüße,
      yacurama

      Löschen
  4. Sehr schöner Rock, das habe ich ja gestern schon gesehen, war aber leider zu müde zum kommentieren. Ich finde, er steht dir ganz hervorragend!

    Ich glaube, so eine Tasche ist nur für Fahrscheine und Eintrittskarten :-) Die Designerin behauptet ja steif und fest, dass Taschen und Partyrock keine gute Kombination ist - ich bin gespannt, ob die Hobbynäherinnen sie eines Besseren belehren können.
    Viele Grüße
    Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da ist wohl was dran. Wenn es ein großes Event ist, hat man ja eh ne Clutch oder sowas dabei, oder man klemmt sich den Lippenstift halt ins Strumpfband :D
      Liebe Grüße,
      yacurama

      Löschen
  5. Dein Rock gefällt mir sehr gut, das Shirt auch!
    Die Kombi besonders.
    Die Idee eine Tasche in gleicher Richtung wie die Falten einzubauen, finde ich toll. Ich habe es mit einer Nahttasche versucht und bin bisher ganz zufrieden damit. Nutze sie aber auch eher für Taschentuch und Kleinigkeiten.

    AntwortenLöschen