Samstag, 4. Februar 2017

Mein 12 Colors of Handmade Fashion-Fail!

Die 12 Colors of Handmade Fashion Challenge von Tweed and Greet ging gerade in die erste Runde. Es ist eine Jahres-Challenge bei der man jeden Monat ein Kleidungsstück näht/strickt/häkelt/whatever in einer bestimmten für den jeweiligen Monat vorgegeben Farbe. Für Januar war das die Farbe Grün.
Die Idee fand ich gleich super, außerdem sah ich das als Chance mal aus meinem Grau-Blau-Beere-Schema auszubrechen, neues zu wagen - auch wenn mir natürlich gleich klar war, dass manche Farben halt gar nicht gehen würden, wie zum Beispiel Orange und Schwarz. Grün war jedenfalls ein toller Anfang, ich mag die Farbe und für einen Sommertypen ist sie durchaus tragbar:


Ich hatte vorher auch schon einen Stoff erspäht, aus dem ich mir gerne was genäht hätte. Leider war der dann ausverkauft! Erst Wochen später entdeckte ich eine Alternative, habe es mir aber mal wieder ein paar Tage überlegt und bäm! - wieder ausverkauft. Eigentlich hätte ich es dann lassen sollen, aber ich habe mich auf die Suche begeben. Ich weiß nicht wie das bei anderen ist, aber ich persönlich finde es sehr schwer einen bestimmten Stoff für ein Vorhaben zu finden. Bei mir ist das eher so, dass ich einen Stoff sehe und er mir "sagt" was er werden will. Und auch dann überlege ich mir es noch 1000mal, ich bin da seeehr wählerisch.

Wie auch immer, ich fand einen Stoff in schönem Grün mit Kraken drauf:


Das Motiv sieht einigermaßen "erwachsen" aus und wie schon erwähnt, das Grün fand ich sehr schön! Ohne es mir wie üblich noch mal X-Tage zu überlegen habe ich den gekauft und bekam gleich danach Zweifel...
Ich hatte zu dem Stoff auch eine Schnitt-Idee, aber irgendwie können wir uns nicht so richtig anfreunden. Ich kann mich gerade nicht motivieren Zeit und Energie in dieses Projekt zu stecken, wenn ich im Herzen nicht so ganz überzeugt bin.

Die Farbe für Februar ist Beige. Da hätte ich sogar einen Stoff da, einen den ich mal vor längerer Zeit gekauft habe, der mir aber nicht mehr so gefällt. Vielleicht ist die Vorgabe einer Farbe schon zu eng für mich :D Deswegen habe ich entschieden, mich einfach für den Rest des Jahres zurück zu lehnen und zu schauen was die anderen aus der Näh-Blogger-Welt so kreieren und lasse mich vielleicht einfach so zu neuen Farben inspirieren ohne Stoff-Kauf-Druck. Und wenn was aus der Kategorie Grau-Blau-Beere kommt, mach ich vielleicht auch mal mit ;-)

Wie ist das bei euch? Habt ihr auf Probleme Stoffe auf Kommando zu kaufen? Oder habe ihr sowieso irgendwie jede Farbe im Vorrat? Und habt ihr schon mal Stoffkäufe direkt im Anschluss bereut?

Kommentare:

  1. Ich habe bei GRÜN gerne mitgemacht. Frei nach dem Motto "alte Teile neu präsentieren". Aber bei beige bin ich raus! Die Farbe unter der Nähmaschine oder auf der Stricknadel geht für mich nicht.
    Ich bin also voll deiner Meinung!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  2. Haha, den Stoff habe ich auch, als double gauze. Bei mir gibt das (wie immer bei double gauze ein Webstoffshirt). Ist das bei dir Webstoff?
    Für eine Hemdbluse fast zu großgemustert, oder? Könnte ich mir sonst gut mit Konstrastbelegen vorstellen - also an dir, meine ich jetzt.
    LG frifris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, es ist ein Patchwork Stoff. Ich wollte damit ein Hemdblusenkleid mit weißen Paspeln nähen. Aber wie gesagt, wir sind noch keine Freunde. Mal segen, ob das vielleicht im Frühling noch kommt.
      Liebe Grüße,
      yacurama

      Löschen
    2. Vielleicht dann doch lieber ein Kosmetiktäschchen :D

      Löschen
    3. Hahaha, aus 3 Metern kann ich viiiiiele Kosmetiktäschchen machen :D

      Löschen
  3. richtig grün habe ich gar nichts. meereswelle,die farbe des indischen ozeans schon eher.manchmal denke ich, , ich habe nichts in grün, ich bräuchte was in grün. aber dann kommt sofort die ernüchterung- das zieht mit sich einen laaaaangen schwanz,was alles zum grün passen sollte,was auch nciht da ist. also, zu kompliziert. beige ist nicht so kompliziert in der kombination, dafür aber an sich gilt als spießig und langweilig. und manche farbtypen verschwinden in beige komplett:-)meine garderobe hat schon lange nur meine farbtyp zugeordene farben.nichts zufälliges mehr.

    AntwortenLöschen
  4. Klar gibt es Fehlkäufe, zeig mir eine die keine macht....aber bei dieser Challenge hätte ich glaube ich auch Probleme. ..weil eigentlich will ich ja keine Schrankleichen mehr produzieren. ...früher habe ich ich Viel ausgefallene Drucke gekauft, die schlussendlich mit nichts zu kombinieren waren...heute bleibe ich eher in meinem Farbschema Sommer, und gerne etwas unaufgeregter. ..deinen Krakenstoff finde ich super, aber halt auch sehr speziell, und bei beige bin ich ganz raus, obwohl ich braun sehr mag...Interessant das alles....Ich mag auch gerne so Herbststimmungsstoff, obwohl es ja heisst das ist eher nichts so für mich...schwierig das Thema mit den Farben und dem Farbtyp. ..
    Liebe Grüße
    Stella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann auch als Sommer braun tragen, ein kühles braun, wie Kakaopulver ;)
      Aber auch da ist ja die Frage, wie sich das kombinieren lässt und Schuhe und Accessoires sollten ja auch dazu passen. Da ist es einfacher bei einem bestimmten farbschema zu bleiben.
      Liebe Grüße,
      yacurama

      Löschen
  5. Oh, der Krakenstoff ist nett, aber sieht eher nicht so aus wie dein Stil den du hier sonst zeigst. Schade, dass dir die beiden anderen Stoffe vor der Nase weggekauft wurden. Das verstärkt natürlich meine Tendenz, Stoffe so schnell wie möglich mitzunehmen... Bereut habe ich Stoffkäufe bislang immer erst nach Monaten oder Jahren, direkt nach dem Kauf nicht. Da ist der Schnäppchenrausch viel zu stark! ^^#

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, ich habe da wohl nie so Glück bei Schnäppchen, bzw. ich kauf halt immer gleich 2,5m das wird dann schon teuer und deswegen überlege ich mir es dann lieber noch ein paar Mal :D
      Liebe Grüße,
      yacurama

      Löschen
  6. Ich liebe grün, hatte aber keinen Stoff auf Vorrat und im Januar kein Geld zum Stoffkaufen übrig ... leider, da hätt ich gern mitgemacht.
    Stoff auf Kommando kaufen - nicht für solche Blogger-Projekte. Das würde in Stücken enden, die ich nie trage ...

    AntwortenLöschen
  7. Absolut! Mir gehts genauso. Je fester mein Vorhaben ist, einen bestimmtes Projekt genauso wie im Kopf zu nähen, umso anstrengender wird der Stoffkauf. Oft gehts auch gar nicht auf und ich verwerfe das Projekt oder muss in eine völlig andere Richtung. Leider hat man als Hobbyschneider keine rießigen Stoffkataloge zur Verfügung aus denen man sich bedienen kann.
    Mittlerweile lasse ich mich eher von den Stoffläden inspirieren, das ist entspannter ;-)
    Ich wünsche dir viel Freude und gutes Gelingen für die nächste Farbe!
    Lieben Gruß,
    Julia

    AntwortenLöschen
  8. Den Druck kenne ich auch hin und wieder, aber eher bei Sew-alongs. Was die Farben betrifft, so habe ich doch so einiges im Lager, was so vor sich hinschlummert. Die Nähaktion kann, muss aber nicht, ein Anlass sein, das eine oder andere Stöffchen endlich hervorzukramen und zu vernähen. Einen Stoff würde ich definitiv nicht extra dafür kaufen. Meine Stoffe müssen auch zu mir "sprechen", auch wenn ich letztendlich etwas ganz anderes später daraus nähe. Stress dich nicht! LG Carola

    AntwortenLöschen
  9. In dem Stoff sehe ich ein Retrokleid mit weißem Bubikragen z.B., sommerlich natürlich, vielleicht im Stil der 60er. Ansonsten drückt Julia Jamei die Sache mit den Stoffwünschen schon sehr treffend aus. Man muss letztlich nehmen, was da ist. Regina

    AntwortenLöschen
  10. Kuckuck, das mit dem auf Kommando finde ich auch schwer. Bisher hat es funktioniert mit mir und der Farbchallenge, aber falls orange dran ist werde ich wohl auch passen. Der Krakenstoff ist großartig - finde ich, sieht aber wirklich nicht so ganz nach Dir aus. Für den Fall, daß Du wirklich nicht mit ihm warm wirst und Dich trennen würdest, melde ich hiermit mal sehr ernsthaftes Interesse an! LG, Nico

    AntwortenLöschen