Donnerstag, 30. März 2017

RUMS: Das Tulpenkleid [Spring Style Along 2017]

Mein erstes Teil zum Spring Style Along, organsierst von Alexandra ist fertig! Es ist die Wiedergeburt meines geliebten und gehassten McCalls Hemdblusenkleid ;) Weil die Brusttasche an eine Tulpe erinnert, habe ich es Tulpenkleid genannt ;)


Das Kleid hat sich in jeder Hinsicht verbessert! Die Taille sitzt nun dort wo sie hin soll und ich habe keine welligen Seitennähte mehr und Taschen, die groß genug sind! Insgesamt ist die Passform viel besser, das merke ich vor allem am Kragen: der liegt nämlich richtig schön am Hals an. Die Bewegungsfreiheit an den Armen ist auch viel besser.


Ich habe als Grundlage das Schnittmuster für meine Bluse vom Blusen-Sew-Along verwendet. Hinten habe ich die Abnäher zu einer Kräuselung an der Schulterpasse umkonstruiert, was ich mir vom Original-Kleid abgeschaut habe.


Außerdem habe ich den Kragen neu konstruiert sowie den Rock. Die Ärmel sind die gleichen wie bei der Bluse, nur auf 3/4 gekürzt.

Hier kann man sehr gut erkennen, wie gut der Kragen am Hals anliegt :)
Die Brusttasche war so geplant, das Einstecktuch kam aber später noch dazu. Ich habe überlegt wie ich die dunkle Farbe der Schuhe oben noch wiederholen könnte und da kam ich auf die Idee mit dem Tuch. Es ist aus einem Rest meine anNÄHerungs-Kleids entstanden. Es ist rundum handrolliert, das habe ich das erste mal gemacht und bin sehr zufrieden damit ;)


Der Stoff ist von stoffe.de und war nicht besonders teuer. Dafür habe ich aber auch einen anders gefärbten Streifen quer über den Rock *urgs* Fällt aber nicht so arg auf und mir gefällt das Kleid trotzdem sehr. Man kann dadurch auch gut den Fadenlauf des Rocks erkennen, der ist nämlich in der Seitennaht. Ich habe jetzt schon ein paar mal den Fadenlauf beim Rock so gelegt und mir gefällt das immer besser. Der Rock fällt dadurch an den Hüften schmaler. Und weil der Fadenlauf dadurch in der Mitte schräg ist, bilde ich mir zumindest ein, dass der Rock hinten besser über mein Hohlkreuz fällt ;)


Hier noch die Innenansicht des Kleides:


Die Schulterpasse ist gedoppelt und das innere Teil mit leichter Einlage verstärkt. Das Taillenband ist ebenfalls gedoppelt und hat etwas festere Einlage bekommen. Das Oberteil hat teilweise französische Nähte, weil ich beim Nähtreffen genäht habe und dort keine Ovi dabei hatte. Die Taschen sind im Taillenband mit gefasst, dadurch ziehen sie nicht so arg am Rock, wenn man etwas schweres hinein tut. Die Knöpfe sind vom alten Kleid. Die Säume an den Ärmeln und am Rock habe ich von Hand unsichtbar genäht. 


Ich fühle mich in Hemdblusenkleidern derzeit so wohl, dass ich mir ganz viele weitere nähen will! Dieser Schnitt wird also auf jeden Fall wieder genäht, nur ein paar kleine Anpassungen würde ich noch machen: Den Kragen hinten etwas breiter, denn er verdeckt den Kragensteg gerade so. Um die Brust ist es möglicherweise etwas eng, da könnte etwas mehr Weite sein. Und eventuell würde ich den Rock noch 1-2cm länger machen, das war's auch schon.

Verlinkt bei RUMS.

Kommentare:

  1. Toll, so ein Kleid hätte ich auch gern! Regina

    AntwortenLöschen
  2. Toll geworden (und das mit dem Fadenlauf in der Rock-Seitennaht notier ich mir geistig mal). Ich fürchte, ich brauch jetzt auch ein Hemdblusenkleid ... :D

    AntwortenLöschen
  3. Wow, du siehst richtig toll in diesem Kleid aus!

    AntwortenLöschen
  4. Brauche ich jetzt doch dringend ein Hemdblusenkleid? Wenn ich Deines sehe, dann schon. Es ist wunderbar geworden und passt hervorragend. Der Stoff ist aber auch perfekt dafür und Deine akkurate Näharbeit bewundere ich immer wieder. Die Tulpentasche ist so schön und die Idee mit dem Tüchlein ist zucker. Hach, ein herrliches Kleid. Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, Hemdblusenkleider gehen ja immer, wie das Hemd für den Mann ;) Du brauchst also eins!
      liebe Grüße und Danke,
      yacurama

      Löschen
  5. Ein ganz zauberhaftes Kleid!

    AntwortenLöschen
  6. Tolles Kleid, und die Passform ist klasse. Und schon überlege ich, ob ich nicht auch so ein Kleid brauche. Was ist das für ein Stoff - er wirkt so schön weichfallend. Hat er einen Stretchanteil?
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, das ist eine Art Chambray aus Baumwolle ohne Stretch.
      Liebe Grüße,
      yacurama

      Löschen
  7. Ui, ist das schön! Dabei rede ich mir doch immer ein, dass Hemdblusenkleider gar nicht so toll sind. (Bei so vielen Knöpfen vergeht mir leider schnell die Lust). Es steht Dir wirklich ganz großartig und die Farbe finde ich auch traumhaft. Hach

    AntwortenLöschen
  8. Da stimmt alles! Sehr schön.

    AntwortenLöschen